#dcka im Juni 2012: Transparenz, Schufa & Hackerspaces

Unser netzpolitisches Magazin „Der Computer kann alles“ läuft ja nun seit einiger Zeit monatlich bei FSK. Im Juni haben Heino und ich wieder eine Sendung gemacht, diesmal topaktuell zum neuen Transparenzgesetz, das am selben Tag in Hamburg verabschiedet wurde. Wir beschäftigen uns recht ausführlich mit dem Gesetz, aber auch mit der Frage, warum Transparenz gerade en vogue ist und wie sich diese Forderung zum Politischen verhält. Das zweite Thema der Sendung waren die – mittlerweile eingestampften – Pläne der Schufa, gemeinsam mit dem Hasso Plattner Institut zu erforschen, wie sich soziale Netzwerke für die Bewertung der Kreditwürdigkeit und Zahlungsmoral von Personen nutzen lassen.1 Zum Schluss ging es noch um Hackerspaces und die Diskussion über die Offenheit der Szene.2. Wenn euch die Themen der letzten Sendungen interessieren klickt ihr einfach unten.

  • Juni 2012: Transparenz, Schufa, Hackerspaces
  • Mai 2012: Re:publica, freies Wlan, gekaufte Follower, Urheberrecht
  • April 2012: Piraten Partei, Urheberrecht, Stille SMS

Die Sendung gibt es wie gewohnt bei freie-radios.net zum Runterladen und per RSS-Feed auch für den Podcastclient der Wahl. Falls ihr „Der Computer kann alles“ in einem anderen freien Radio als Austauschsendung senden möchtet könnt ihr gerne Kontakt mit mir aufnehmen. Dazu könnte ich auch die insgesamt zweistündige Sendung mitsamt Musik über freie Radios zur Verfügung stellen.

  1. Zum Hintergrund und in der Sendung erwähnte Texte zum Thema: Schufa will Facebook-Nutzer durchleuchten (SpOn), Facebook und die Schufa (tante), Kredit auf Daten (Frank Rieger/FAZ []
  2. Stephan Urbach und tiefpunkt: Eigentlich mag ich Hackersapces, tante: What the Frak are Hackerspaces anyways?, Pylon: Gäste in Hackerspaces []

Ein Gedanke zu „#dcka im Juni 2012: Transparenz, Schufa & Hackerspaces“

Kommentare sind geschlossen.