Homophob? Nee, Heterosexist.

Im Bestatterblog gibt es eine Diskussion über Sinn und Unsinn der (Homo- und Hetero-) Ehe und da schreibt doch tatsächlich einer in den Kommentaren anlässlich seiner Ansicht, dass zwei Männer sich nicht fortpflanzen könnten und Heterosexualität somit höherwertiger sei:

Könnt mich ruhig als homophob bezeichnen, ich seh das aber als Heterosexismus.

Ist ja interessant.

Ein Gedanke zu „Homophob? Nee, Heterosexist.“

Kommentare sind geschlossen.