Selbstaufklärung vs. Dekonstruktion

Bei den F*cking Queers gibt es ein Radio Z Feature aus 2006 zu hören, in dem Jan Feddersen und Antke Engel über die Initiative Queer Nations diskutieren: Heim ins Reich mit Janne F.

Ein Gedanke zu „Selbstaufklärung vs. Dekonstruktion“

  1. Danke für den Link! Die Beiträge von Jan Feddersen strotzen an einigen Stellen von erschreckender Ignoranz und Selbstgefälligkeit…gruselig! Am Besten hat mir aber gefallen, als er den „Queer“-Begriff von Queer-Nations näherbringen wollte: (u.a.) Sind ja nicht nur Männer bei Queer Nations…Bravo! Weiter so!

Kommentare sind geschlossen.